Methan ist en stark wirksames Klimagas. Insbesondere die Rülpser von weidenden Rindern werden für die Erwärmung mitverantwortlich gemacht. Ein Kurzschluss, der Kreisläufe und damit die Potenziale der Beweidung ebenso wie die Schäden durch synthetischen Stickstoffdünger ignoriert, wie Anita Idel in ihrem Buch „Die Kuh ist kein Klima-Killer!“ darlegt. 

Die Autorin ist Tierärztin, Mediatorin und Lead-Autorin beim Weltagrarrat (IAASTD). Ihr Buch trägt den Untertitel „Wie die Agrarindustrie die Erde verwüstet und was wir dagegen tun können“. Sie beschäftigt sich mit den komplexen Zusammenhängen zwischen nachhaltiger Beweidung, Tierzucht, Bodenfruchtbarkeit, Klimawandel und Erntesicherung. Idel wirbt für den „Klimaschützer auf der Weide“ und eine Ökologisierung der Landwirtschaft. 

 

Anita Idel, Die Kuh ist kein Klima-Killer!

210 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-7316-1209-4, 6. Auflage 2016, Verlag: Metropolis

Die Kuh ist kein Klima-Killer!
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar