Zuchtinfo

Rinder: Genomprojekt liefert Zuchtinformationen

Mit einem internationalen Kooperationsprojekt, dem „1000-Bullen-Genom-Projekt“, soll die Züchtung spezifischer Merkmale bei Fleisch- und Milchrindern vereinfacht werden, um damit Gesundheit, Wohlergehen und Produktivität der Tiere zu verbessern. Die Resultate der ersten Projektphase – basierend auf der Sequenzierung der Gesamtgenome von 234 verschiedenen Zuchtbullen mit einer zweistelligen Millionenzahl an Nachkommen – wurden jetzt in der Zeitschrift …

WeiterlesenRinder: Genomprojekt liefert Zuchtinformationen

FleckScore – Neue Qualität in der Exterieurbeschreibung

Das jüngste Treffen der Arbeitsgruppe Exterieur der EVF fand in Radesinska Svratka statt. Dr. Kucera konnte Vertreter aus insgesamt acht Mitgliedsländern der EVF im neu errichteten Sitz des Tschechischen Verbands begrüßen. Die Tagung hatte die Einführung von FleckScore als weltweit standardisiert gültiges System der linearen Beschreibung von Fleckviehtieren zum Thema. Dr. Krogmeier erläuterte die Funktionsweise …

WeiterlesenFleckScore – Neue Qualität in der Exterieurbeschreibung

Zwischen Markt und Politik

Die Kernfrage zur Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland lautet: Sollen hierzulande weiterhin agrarische Grundnahrungsmittel angebaut und erzeugt werden? Weizen, Kartoffeln, Äpfel, Milch oder Schweinefleisch; konventionell und weltmarktfähig. Die Frage klingt für Laien absurd, die sich womöglich fragen, was ein Bauer denn sonst so tun soll. Auch für die meisten Landwirte selbst klingt sie irrelevant; sie …

WeiterlesenZwischen Markt und Politik

Mutterkühe und Genomanalyse

Mit Prognosen über das genetische Potenzial schon ab der Geburt unterstützen Gentests die optimale Nutzung des Erbguts. Von Jean-Claude Hiron Kein Wunder, dass die Züchter von den erst seit letztem Jahr vorliegenden Ergebnissen der Genomanalysen ihrer Limousin-Rinder begeistert sind: Die Erbgutanalysen bieten, wie Gregory Pénière, Gründer der auf diese Rinderrasse spezialisierten Consulting-Firma Novaselek in Kirchenthumbach …

WeiterlesenMutterkühe und Genomanalyse

„Weight Watchers“ im Bullenstall

Bullenmast. VION reagiert konsequent auf verändertes Kunden- und Verbraucherverhalten und empfiehlt den Landwirten, das ideale Schlachtgewicht für Jungbullen zu drosseln. Denn die dickleibigen, über 440 Kilogramm schweren Rinder liefern zu große Fleischstücke, um auf den europäischen Märkten konkurrenzfähig zu sein. Mit der Mode ist das so eine Sache. Manchmal fällt gar nicht ins Gewicht, in …

Weiterlesen„Weight Watchers“ im Bullenstall

Im Stall und auf der Wiese – Viehbestand in Deutschland

Der Bestand an Schweinen ist in Deutschland seit 1995 um 19,4 Prozent gestiegen. Wurden 1995 noch 23,7 Mio. Schweine gehalten, waren es zum Stichtag 3. November 2012 28,3 Mio. Die Zahl der Betriebe, die Schweine hielten, ist dagegen im selben Zeitraum von 214500 auf 29800 gesunken. Das ist ein Rückgang um 86,1 Prozent. 71,3 Prozent …

WeiterlesenIm Stall und auf der Wiese – Viehbestand in Deutschland

Hornlosigkeit – Polled

Die genetische Hornlosigkeit (Polled) beim Rind hat eine lange Entwicklungsgeschichte. Schon auf Zeichnungen und Skulpturen aus dem antiken Ägypten finden sich Hinweise auf hornlose Rinder. Auch in Schottland belegen prähistorische Zeugnisse das Auftreten hornloser Rinder, deren Weiterentwicklung wahrscheinlich zu der Entstehung von Rassen wie Aberdeen Angus und Galloway geführt hat. In der heutigen Zeit gewinnt …

WeiterlesenHornlosigkeit – Polled

Genomische Selektion – Tierzucht der Zukunft?

In den letzten Jahren setzte man sich verstärkt mit dem Thema „geomische Selektion“ auseinander. Mit den Informationen über das Genom lassen sich Zuchtwert und Leistungsmerkmale eines Tieres schneller bestimmen als früher. Schon heute wird für das Kalb ein genomischer Zuchtwert ermittelt. Dadurch verkürzen sich die Selektionsintervalle enorm. Schafft Genomik die Sicherheit, die wir brauchen? Durch …

WeiterlesenGenomische Selektion – Tierzucht der Zukunft?

Neues AID-Heft Rinderrassen

Das AID-Heft Rinderrassen wurde neu aufgelegt. Zu jeder Rasse gibt es Informationen zu Größe und Aussehen, zur Verbreitung und zu typischen Eigenschaften der Tiere, ergänzt um rassetypische Bilder. Außerdem erläutert das neue Heft die Vorgehensweise und Ziele bei der Kreuzungszucht. Weitere Informationen zum Heft finden sie auf der Website des AID unter: http://www.aid.de/landwirtschaft/rinder.php?orderno=1548

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok